Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
Wasser (Bild: APA/Herbert Pfarrhofer)
Zillertal
Suche nach vermisstem Fischer geht weiter
Die Suche nach dem 34-jährigen vermissten Fischer am Schlegeis-Stausee im Zillertal blieb am Sonntag erfolglos, am Montag wird weitergesucht. Der Mann war am Samstag mit seinem Boot auf den See hinausgefahren.
Taucher im Einsatz
Mehrere Taucher haben bis Sonntagabend nach dem vermissten Mann gesucht. Es war ein schwieriger Einsatz für die Taucher. Der Stausee ist in dem Bereich, in dem der vermisste Mann vermutet wird, rund 40 Meter tief. Zudem gibt es am Grund des Stausees starke Strömungen.

Die Taucher hoffen auf die Hilfe einer Unterwasserkamera, die bereits vor Ort ist und in den nächsten Stunden zum Einsatz kommen soll. Entdeckt wurde bisher nur das Boot, das herrenlos an die Staumauer getrieben wurde und die Suchaktion ausgelöst hat, sowie ein Kübel, mit dem der 34-Jährige normalerweise die Fische aus dem Korb holt.

Am Montag will die Wasserrettung weiter nach dem Vermissten suchen.
Ganz Österreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News