Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
Achensee (Bild: ORF)
ACHENSEE
Gefährliche Verführung für Taucher
Taucher der Tiroler Wasserrettung haben aus dem Achensee ein gesunkenes Boot gehoben. Am Grund des Sees in 60 Metern Tiefe liegt noch ein weiteres Segelboot. Doch diese Tiefe ist für Taucher überaus gefährlich.
Für Sporttaucher zu tief
So mancher Taucher sucht das Abenteuer, oder ein Ziel in der Tiefe, wo es etwas zu entdecken gibt. Damit sei die Sorge der Helfer eigentlich schon sehr konkret beschrieben, erklärt Phillip Alfarei von der Tiroler Wasserrettung.

Das gefährliche sei, dass der Bereich außerhalb des Bereichs des Sporttauchens liege, der maximal bis 40 Metern Tiefe reiche. In größerer Tiefe werde es mit Pressluft als Atemgas für Taucher gefährlich. Man befürchte, dass dieses Boot ein attraktives Ziel darstelle für Taucher, die für diese Tiefen weder ausgebildet noch ausgerüstet seien.

Schwierig sei auch für die Helfer eine Bergung aus dieser Tiefe. Sicherer wäre es demnach, wenn das Boot statt verletzter Taucher aus der Tiefe geborgen werde.
Ganz Österreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News