Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
Feuerwehr mit Atemschutz (Bild: BF Innsbruck)
CHRONIK
Großeinsatz für Feuerwehr in Innsbruck
In Innsbruck musste die Feuerwehr am Dienstagabend zu einem Wohnungsbrand in der Schiedlachstraße ausrücken. 18 Personen in dem Mehrparteienhaus mussten evakuiert werden. Fünf Personen wurden in die Klinik gebracht.
Meterhohe Flammen schlugen aus Fenster
Der Alarm wurde gegen 21.30 Uhr ausgelöst. Als die Feuerwehr in der Schidlachstraße im Stadtteil Wilten eintraf, schlugen aus dem Fenster der Wohnung im ersten Stock bereits meterhohe Flammen. Der Student hatte sich auf den Balkon gerettet. Der Student, zwei Kinder und deren Eltern wurden in die Innsbrucker Klinik eingeliefert.
Brand in Innsbruck (Bild: Berufsfeuerwehr Innsbruck)

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Föhn als mögliche Brandursache
Brandursache könnte nach ersten Angaben der Polizei möglicherweise ein Föhn gewesen sein, mit dem der Student angeblich seine Wohnung heizen wollte.
Brand in Innsbruck (Bild: Berufsfeuerwehr Innsbruck)
Schlafzimmer komplett zerstört
Das Schlafzimmer, in dem der Brand ausgebrochen war, wurde zerstört. Auch die anderen Räume der Wohngemeinschaft waren nicht mehr beziehbar. Im Einsatz standen die Innsbrucker Berufsfeuerwehr mit 17 Mann sowie die Freiwilligen Feuerwehren Hötting und Wilten.
Ganz Österreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News