Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
Paragleiter am Giebel (Bild: ORF)
CHRONIK
Paragleiter landet im Schlafzimmer
In Leisach hat ein Teilnehmer des Dolomitenmanns sein Ziel deutlich verfehlt und ist im Schlafzimmer eines Einfamilienhauses gelandet. Zuvor hatte der Paragleiter die hochschwangere Frau gestreift.
Ein Zischen in der Luft machte die Frau aufmerksam.
Besuch der besonderen Art
Der Paragleiter aus Linz, Mitglied einer Viererstaffel, ist vergangenen Samstag rund 100 Meter Luftlinie vom eigentlichen Landeplatz entfernt gelandet. Die hochschwangere Frau war gerade dabei, am Balkon Wäsche aufzuhängen, ihr Ehemann schlief im Schlafzimmer.

Plötzlich hörte die Frau über sich ein Geräusch. Als sie sich bückte, um auszuweichen, streifte der Paragleiter sie am Rücken, bevor er durch die Balkontür ins Schlafzimmer weiterflog.
Paragleiter am Balkon verheddert (Bild: ORF)
Der Wäschekorb steht noch am Balkon, als Helfer die Schnüre entwirren.
Das hat wertvolle Zeit gekostet.
Gleich zum Landeplatz weitergeeilt
Die Kollegen des Mannes kamen dem Bruchpiloten zu Hilfe, denn dieser musste zu Fuß noch zum offiziellen Landesplatz laufen, wo er dem wartenden Kanuten die Staffel übergab. Erst anschließend eilte er zurück zu Haus und Fluggerät, um sich vom Malheur ein Bild zu machen.

Alle Beteiligten blieben bei dem Zwischenfall unverletzt. Balkonblumen und Wäscheständer wurden allerdings etwas in Mitleidenschaft gezogen.
Ganz Österreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News