Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
Einkaufsstraße (Bild: ORF)
LIFESTYLE
Städte reagieren auf Einkaufstrends
Im Rathaus Innsbruck ist es am Mittwochabend um künftige Einkaufstrends gegangen. Trendforscher Andreas Reiter betonte, dass das Einkaufen gerade für Städte zu einem zentralen Wettbewerbsfaktor geworden sei.
Andreas Reiter (Bild: ORF)
Andreas Reiter: "Trend geht in Richtung Individualisierung"
Einkaufslandschaft wird vielfältiger
Der aus Tirol stammende Zukunfts- und Trendforscher Andreas Reiter hat heimischen Geschäftsleuten erklärt, wie sich der Handel mittelfristig entwickeln könnte.

"Die Einkaufslandschaft wird vielfältiger werden", so Reiter. "Städte sind dann attraktiv, wenn sie einen guten Mix aus Einkaufszentren, Boutiquen und Konzeptstores anbieten."

Grundsätzlich hänge die Attraktivität eines Standortes von den Formaten ab, die vor Ort entwickelt werden. Für den Handel in Innsbruck sei vor allem die geostrategische Lage, zwischen München und Südtirol, eine Chance.
Einkaufen in Wohnzimmeratmosphäre.
Trend geht in Richtung Individualisierung
Das Thema Einkaufen habe auch bei der Wahl des Wohnorts im Wettbewerb mit anderen Städten eine zentrale Bedeutung: "Einkaufen, Gastronomie und Freizeitangebote spielen eine zentrale Rolle."

Dabei gehe der Trend stark in Richtung Individualisierung: "Einkaufen in kleineren Läden mit Wohnzimmeratmosphäre, Lokale, die nur zwei, drei Monate existieren und sich über eine kleine Facebook Community verbreiten, gehören zu den exklusiven Angeboten, die im Sinne von 'das kenne nur ich' werben."
Städter wollen längere Einkaufszeiten
Weil Einkaufen sehr stark an das Zeitmanagement der Menschen gebunden sei, hätten die Konsumenten im städtischen Raum das Bedürfnis, länger und antizyklisch zu konsumieren. "Dazu gehören zum Beispiel der Sonntag oder die Nachtstunden". Österreich liege dabei zurück.
Knotenpunkte einer nomadischen Gesellschaft
In Zukunft werden die Städte zu immer wichtigeren Knotenpunkten einer nomadischen Gesellschaft. "Dabei werden die Bahnhöfe und Flughäfen die Wartenden mittels Einkaufen abholen."
Shopping-Nacht am 7. Oktober
Am 7. Oktober beteiligen sich 600 Kaufleute in Innsbruck sowie diverse Einkaufszentren an der größten Shopping-Nacht Österreichs. An diesem Tag werden die Geschäfte bis 23.00 Uhr offen halten.
Ganz Österreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News