Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
Citybus (Bild: ORF)
UMWELT
Mobilitätspreis geht an die Stadt Schwaz
Schwaz konnte heuer wieder den VCÖ-Mobilitätspreis gewinnen. Diesmal gewann die Stadt mit dem Programm "Schwaz mobil". Dabei wurde vor allem der öffentliche Personenverkehr forciert.
Mobilitätszentrale im Gemeindeamt
Herzstück des Projekts ist die Mobilitätszentrale im Gemeindeamt. Dort bekommen die Bürger alle notwendigen Fahrplanauskünfte, im Internet wurde ein eigenes Portal eingerichtet. Auch bei der Revitalisierung des Bahnhofs habe sich die Stadt engagiert, so die Begründung für die Vergabe des heurigen Mobilitätspreises.
Diensträder und E-Bike
Schwaz konzentriere sich bei der umweltfreundlichen Mobilität aber nicht nur auf das Angebot im öffentlichen Verkehr. So hat die Stadt selbst vier Diensträder und ein Elektro-Bike angeschafft. Für Radfahrer wurden Einbahnen geöffnet und es wurden zwei Strom-Tankstellen errichtet.
Schwaz wurde mehrfach ausgezeichnet
Der VCÖ-Mobilitätspreis Tirol wird vom Verkehrsclub Österreich in Kooperation mit Land, Verkehrsverbund und ÖBB-Postbus vergeben. Schwaz konnte in der Vergangenheit schon mehrfach durch das Engagement für umweltfreundliche Verkehrsprojekte punkten.

Beim Projekt "schranken-los" wurde im Zuge der Revitalisierung im Bahnhof ein Infopoint mit Personal eingerichtet, speziell zur Unterstützung von Senioren und Menschen mit Behinderung. Der Bahnhof selbst wurde als Sozial- und Begegnungsraum gestaltet.
Ganz Österreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News