Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
Heiliger Georg (Bild: Wikipedia)
Landesfeiertag
Heiliger Georg als zweiter Landespatron
Tirol wird in Zukunft noch besser behütet: Am Freitag hat das Land Tirol mit dem heiligen Georg einen zweiten Landespatron erhalten. Nach dem 19. März wird Tirol somit am 23. April einen zweiten Landesfeiertag begehen.
Jahrhundertelang Beschützer des Landes
Der heilige Georg wurde bereits mehrere Jahrhunderte lang als Beschützer des Landes verehrt. So hieß etwa der Bereich des Alten Landhauses in Innsbruck Georgentor.

Auch die Landhauskapelle ist eine Georgskapelle. Dennoch wurde 1772 der heilige Josef zum einzigen Landespatron ernannt.
Bild: Land Tirol
Im Rahmen einer Proklamationsfeier wurde in der Pfarrkirche Mariahilf von Landtagspräsident Helmut Mader (ÖVP) und Landeshauptmann Herwig van Staa (ÖVP) der heilige Georg zum 2. Landespatron von Tirol ausgerufen.
Fehler des Absolutismus behoben
Mit dieser Proklamation solle nun ein Fehler des Absolutismus behoben werden, erklärte Mader in seiner Ansprache bei dem Festakt. Der heilige Georg sowie die Geschichte des Landes sollen mit diesem Akt gewürdigt werden.

Nach dem 19. März wird Tirol somit am 23. April einen zweiten Landesfeiertag begehen. Die Landesbediensteten müssen allerdings an beiden Tagen arbeiten. Bis vor etwa zehn Jahren blieben Tiroler Landesbetriebe und Schulen am 19. März geschlossen.
Ganz Ă–sterreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News