Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
Walter Bitterlich (Bild: privat)
Reutte
Weltbekannter Professor Bitterlich verstorben
Nur wenige Tage vor seinem 100. Geburtstag ist in Reutte Professor Walter Bitterlich verstorben. Er ist einer der bekanntesten Forstwirtschaftler weltweit und hätte nächste Woche seinen 100. Geburtstag gefeiert.
Winkelzählprobe (Bild: FHSU)
Winkelzählprobe
Erfinder und "weltberühmtester" Forstmann
Walter Bitterlich galt als eine der berühmtesten und renommiertesten Fachleute im Forstwesen überhaupt. Er wurde am 19. Februar 1908 in Reutte geboren. Professor Bitterlich hat zahlreiche Patente auf Erfindungen nicht nur im Forstbereich erworben. Nicht zuletzt auch deshalb hat die Society of American Foresters Bitterlich zum „berühmtester Forstmann der Welt“ ernannt.

Weltweites Aufsehen hat er etwa mit seiner Winkelzählprobe erregt. Dieses Verfahren wird heute auf allen Kontinenten angewandt und ist ein Stichprobenverfahren bei der Waldinventur. Seine weiteren Erfindungen beziehen sich auf die Vermessung, Waffentechnik oder auch auf die Entwicklung leichter Schneefahrzeuge.
100 Jahrfeier bereits geplant
Seit 2006 lebte Professor Bitterlich wieder in seiner Heimatgemeinde Reutte. Bürgermeister Helmuth Wiesenegg zeigte sich in einer ersten Reaktion bestürzt über den Tod von Professor Bitterlich. Für nächste Woche, zu dessen 100. Geburtstag, war bereits der Festakt zur Einweihung einer Gedenktafel geplant.
Ganz Österreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News