Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
Inge Bühl (Bild: ORF)
Fall Bühl
Privatgutachter vertritt Selbstmordtheorie
Inge Bühl ist vor fünf Jahren zu 20 Jahren Haft wegen Mordes an ihrem Gatten verurteilt worden. Jetzt will ihr Anwalt einen neuen Prozess. Es gibt ein Gutachten, wonach Gunter Bühl Selbstmord begangen haben soll.
Vier Schüsse wurden abgefeuert
Am 13. Februar 2000 lag der Kufsteiner Fabrikant Gunter Bühl tot im Wohnzimmer seiner Luxusvilla, niedergestreckt mit vier Schüssen aus einer Kleinkaliberpistole. Zwei Schüsse davon waren direkt am Körper aufgesetzt. Das Opfer starb erst nach 20 Minuten.
Mehrheit plädierte auf schuldig
Fünf von acht Geschworenen fanden im Mordprozess, dass die Ehefrau Inge Bühl die Mörderin ist. Sie wurde rechtskräftig zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt. Seitdem sitzt die Kufsteinerin in der Justizanstalt Schwarzau in Niederösterreich.
Privatgutachten
Ein Antrag auf Wiederaufnahme war 2006 abgelehnt worden. Bühls Anwalt Albert Heiss versucht es jetzt erneut. Ein neues Privatgutachten vom ehemaligen Leiter des gerichtsmedizinischen Instituts an der Uni Graz soll die Unschuld seiner Mandantin doch noch beweisen.

Inge Bühl kann ihren Mann laut Gutachten nicht erschossen haben, sagt Heiss. Es sei fragwürdig, dass jemand, der körperlich überlegen ist, sich vier Mal beschießen lässt und sich nicht wehrt, so Heiss. "Nach der festgestellten Distanz hätte sich der Täter bei jeder Schussabgabe in Reichweite des Opfers befinden müssen. Er wäre zwangsläufig mit Blut aus Mund und Nase des Verletzten in Kontakt gekommen und hätte entsprechende Blutspuren an der Kleidung haben müssen."
Stets von Mord ausgegangen
Inge Bühl habe am Körper weder Blut- noch Schmauchspuren gehabt. Das Gutachten besagt, dass Gunter Bühl Selbstmord begangen habe. Eine Theorie, die im Hauptverfahren nie in Betracht gezogen worden sei, obwohl Gunter Bühl depressiv und mit achteinhalb Millionen Euro stark verschuldet gewesen sei. Man sei stets von einem Mord ausgegangen, sagt Heiss.

Der Leiter der Staatsanwaltschaft Innsbruck Rudolf Koll kann zum Inhalt des Gutachtens noch nichts sagen. Der Antrag wird geprüft, eine Stellungnahme wird folgen. Wann das sein wird, weiß man noch nicht.
Ganz Österreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News