Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
Gerald Hauser (bild: ORF)
Nach der Wahl '08
FPÖ bleibt bei Sondierung auf Linie
Die Freiheitlichen haben Mittwochabend im Parteivorstand einstimmig beschlossen, bei ihrer Linie zu bleiben. Sie wollen keine Koalition mit den Wahlverlierern, eine Regenbogenkoalition wäre bei inhaltlicher Annäherung denkbar.
Nach einstimmigem Vorstandsbeschluss will die FPÖ keinen Wahlverlierer wie SPÖ-Chef Hannes Gschwentner oder ÖVP-Chef Herwig van Staa zum Landeshauptmann machen.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Kaum inhaltliche Einigung mit Grünen möglich
Eine Koalition mit Fritz Dinkhauser, SPÖ und Grünen komme nur infrage, wenn man sich inhaltlich einigen könne. Allerdings dürfte es hier mit den Grünen unüberwindbare Hürden, etwa in der Sicherheits- und Asylpolitik, geben. Weiters schließt die FPÖ zusätzliche Minarette in Tirol kategorisch aus.

Mittwochnachmittag trifft sich FPÖ-Landeschef Gerald Hauser mit Gschwentner. Auf die Grünen will Hauser nicht zugehen.
Alle Gemeindeergebnisse im Überblick
So hat Ihre Gemeinde gewählt: Das Gesamtergebnis und die einzelnen Gemeindeergebnisse finden Sie hier im Überblick.
Ganz Österreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News