Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
Wolfgang Feist (Bild: www.dbu.de)
Universität
Vater des Passivhauses lehrt in Innsbruck
Er gilt als Vater des Passivhauses - künftig lehrt er an der Universität Innsbruck. Professor Wolfgang Feist wurde auf den Lehrstuhl für Bauphysik berufen. Freitagabend hat er seine Antrittsvorlesung gehalten.
Träger des Deutschen Umweltpreises
Wolfgang Feist ist Träger des Deutschen Umweltpreises, er sieht den Trend zum Passivhaus als logische Entwicklung. Dabei bedeute energiesparendes Bauen keineswegs Verzicht auf Komfort, so der Bauexperte.

"Ein solches Haus bietet eine Behaglichkeitsgarantie für die künftigen Jahrzehnte. Man wird nie mehr mit der Frage der Energiekosten belästigt werden, denn der Energieverbrauch eines solchen Hauses ist ungefähr ein Zehntel so groß wie der Durchschnittsenergieverbrauch von bestehenden Gebäuden."
Ganz Österreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News