Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
Blaulicht (Bild: ORF/Petra Haas)
CHRONIK
Alarm wegen Spielzeugwaffe vor Schule
Drei Schüler des Innsbrucker fünften Gymnasiums haben vor der Schule mit einer Spielzeugpistole hantiert - ein Passant schlug daraufhin Alarm, es kam zu einem Polizeieinsatz.
Polizei durchsuchte Schultaschen
Am Dienstagvormittag schlug ein Passant bei der Polizei Alarm: Drei Schüler des Gymnasiums hantierten vor der Schule mit einer "Pistole". Ein Polizeieinsatz, auch im Schulgebäude, war die Folge, unter anderem wurden die Schultaschen der Gymnasiasten untersucht.

Die Beamten konnten die drei Schüler schließlich ausfindig machen, ebenso die vermeintliche Waffe. Bei der Pistole handelte es sich um eine Attrappe, eine Art Spielzeugpistole. Für die betroffenen Schüler wird es keine Konsequenzen geben.
Durch Amoklauf in Deutschland sensibilisiert
Laut Polizei hat der Passant richtig gehandelt. Der jüngste Amoklauf in Deutschland habe sicherlich zu einer Sensibilisierung beigetragen, heißt es.
Ganz Österreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News