Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
Bild: APA/Uwe Zucchi
BENZINPREISE
Zu Ostern steigen wieder die Spritpreise
Wie häufig zu Ferienzeiten werde der Sprit auch derzeit wieder zu teuer angeboten, kritisieren Autofahrerclubs. Fakt ist allerdings auch: Letztes Jahr waren die Spritpreise vor Ostern noch deutlich höher.
ÖAMTC und ARBÖ beklagen, dass die Preise zu Beginn der heurigen Osterreisewelle wieder angezogen haben.
Billiger als im Vorjahr
Eine Tankfüllung kostet heuer um rund ein Viertel weniger als noch vergangenes Jahr, berichtet der Verkehrsclub Österreich. Damals waren allerdings auch die Rohölpreise noch deutlich höher.

ÖAMTC und ARBÖ beklagen allerdings, dass
die Preise zu Beginn der heurigen Osterreisewelle wieder angezogen haben.
Diesel und Eurosuper seien um über ein bzw. über zwei Cent pro Liter teurer geworden.
Seit über einer Woche würden die Treibstoffpreise in Rotterdam allerdings sinken. Die Autofahrerclubs sehen das als Beweis, dass die Spritpreise nur auf Grund der Osterferien angehoben wurden.
Sprit im Westen teurer als im Osten
Eine aktuelle Untersuchung der Arbeiterkammer zeigt übrigens erneut, dass Tanken in Tirol, Vorarlberg und Salzburg teurer ist als im Osten Österreichs. Auch hier in Tirol gelte allerdings: Am teuersten tanken Autofahrer an Autobahntankstellen.
Ganz Österreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News