Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
Raika Langkampfen (Bild: ORF)
BANKÜBERFÄLLE
"Aktenzeichen XY" soll bei Aufklärung helfen
Zwei ungeklärte Banküberfälle sollen mit Hilfe der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY" gelöst werden. Schon in einem Mordfall an einem Kufsteiner Autohändler wurde in der Sendung um Hinweise gebeten.
Jeweils Bombenattrappen im Spiel
Am 22. April 2008 in Tannheim und am 7. Mai 2007 in Unterlangkampfen war je eine Bank Objekt eines Überfalls. Beide Male erlangte der Täter seine Beute mit Hilfe von Bombenattrappen.

In Tannheim konnte ein silberner Behälter mit Antenne erst nach einer Weile als Attrappe entlarvt werden. Der Täter war längst mit seiner Beute in einem silberfarbenen Pkw geflüchtet. Im Jahr zuvor musste das Gelände rund um eine Bank in Unterlangkampfen aufgrund eines bombenähnlichen Gegenstandes abgesperrt werden. Auch dieser entpuppte sich später als Attrappe.
50-jähriger Mann wird verdächtigt
Verdächtigt wird in beiden Fällen ein ca. 50-jähriger Unbekannter. Ihm werden auch ein Überfall und ein Überfallsversuch in Deutschland zugeordnet.
Ermittler hoffen auf neue Hinweise
Um mehr Hinweise zu den Verbrechen zu bekommen soll nun die Fernsehsendung "Aktenzeichen XY" helfen. Ein Ermittler des Bundeskriminalamtes sowie Edmund Wiesbauer, Chefermittler des Landeskriminalamtes, werden im Studio anwesend sein und erhoffen sich neue Hinweise zu den Überfällen.
Ganz Österreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News