Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
Leerer Gemeinderatssaal in Reith (Bild:ORF)
REITH BEI SEEFELD
Alle Gemeinderäte zurückgetreten
In Reith bei Seefeld rumort es gewaltig: Der gesamte Gemeinderat ist mit Ausnahme des Bürgermeisters zurückgetreten. Das ist eine einmalige Aktion in der Tiroler Gemeindepolitik. Nun muss das Land einschreiten.
Reith bei Seefeld (Bild:ORF)
In Reith bei Seefeld ist jetzt der Weg frei für Neuwahlen
Gemeinderat bestand nur aus einer Liste
Ungewöhnlich ist auch die Ausgangsposition: In Reith bei Seefeld gab es eine Einheitsliste. Damit bestand auch der Gemeinderat nur aus Mitgliedern dieser einen Fraktion, die jetzt ihren Bürgermeister Hannes Marthe nicht mehr haben will. Der kollektive Rücktritt ist die einzige Möglichkeit, den Dorfchef aus dem Sessel zu hieven. Grund dafür waren massive Unstimmigkeiten, wie der zurückgetretene Gemeinderat Alois Sailer erklärt. Das Vertrauen sei von 100 Prozent auf null gesunken, sagt Sailer.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Der Bürgermeister kontert. Er habe versucht aus seinen Fehlern zu lernen.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Gemeinde Reith bei Seefeld (Bild:ORF)
Ein Amtsleiter des Landes wird vorerst die Gemeindegeschicke lenken
Marthe hat Kandidatur angekündigt
Jedenfalls muss jetzt die Landesregierung den Beschluss fassen, den Gemeinderat aufzulösen. Danach wird ein Amtsverwalter des Landes die Geschäfte übernehmen. Ende September dürfte es dann zu Neuwahlen kommen. Die Dorfliste will mit einem neuen Bürgermeister-Kandidaten antreten. Der bisherige Ortschef Hannes Marthe will allerdings auch wieder kandidieren.
Ganz Österreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News