Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
Bankomatkarte (Bild: ORF)
BANKEN
Kritik an Einführung von Bankomatgebühr
Konsumentenschützer laufen Sturm gegen die Raiffeisenlandesbank Tirol (RLB), weil sie ihren Kunden 60 Cent für eine Geldbehebung von fremden Bankomaten verrechnet. Diese Maßnahme stößt auf heftige Kritik.
Die RLB begründet die neue Gebühr mit den Kosten, die von diesen Fremdbanken pro Transaktion verrechnet werden.
Konsumentenschützer hoffen auf Rückzieher
Der Verein für Konsumentenschutz (VKI) hofft, dass die Kunden die neuen Gebühren nicht goutieren werden, und die RLB Tirol einen Rückzieher macht. Auch die Arbeiterkammer lehnt die neuen Bankomat-Gebühren strikt ab. Tirols Arbeiterkammerpräsident Erwin Zangerl sagt: "Wehret den Anfängen, eine Gebühren-Verrechnung ist aus Sicht der Kunden völlig verfehlt und abzulehnen. Eigentlich sollten die Banken gerade jetzt das Vertrauen der Konsumenten wieder stärken. Den Bankkunden kann nur geraten werden, die Gebühren der einzelnen Banken genau zu vergleichen und gegebenenfalls die Bank zu wechseln." Rechtlich gesehen gebe es laut AK keine Handhabe gegen die neuen Gebühren.

Kritik kommt auch von den Grünen: Konsumentenschutzsprecherin Birgit Schatz glaubt, dass die Banken nun "schon wieder" versuchen würden, ihre Verluste auf die Kunden abzuwälzen.
Andere Banken planen keine Bankomatgebühr
Die Bank Austria und Erste Bank ließen bereits wissen, dass sie keine derartigen Behebungsentgelte planen. Volksbanken (ÖVAG) und BAWAG denken ebenfalls keine Gebühren an, hieß es am Montag. Erste-Bank-Vorstand Peter Bosek meinte zur APA: "Raiffeisen stellt sich damit selber auf den Pannenstreifen auf der Straße in Richtung Kundenorientierung."
Raiffeisen Landesbank Tirol(Foto:RLB)
Neue Modelle für Kontoführung seit Juli.
RLB: Umstieg für Kunden war freiwillig
Die RLB hält fest, dass durch die Umstellung die Kontoführung der RLB-Kunden insgesamt günstiger geworden - wenn die Kunden ihr Kontomodell entsprechend nutzen. Das Rechenbeispiel besagt: Im Schnitt haben RLB-Kunden im Jahr rund 18 Bankomatbehebungen. Davon erfolgen bereits jetzt über 60 Prozent bei Raiffeisen-Bankomaten. Selbst wenn die Kunden im Schnitt viermal soviel Fremdbehebungen tätigen, komme ihnen das neue Modell billiger, heißt es in einer Aussendung der Bank.

Das Resümee der RLB: Das Echo bei den Kunden auf die veränderten Tarife sei durchwegs positiv gewesen und mehr als 98 Prozent der Privatkunden hätten sich für diese neuen Modelle entschieden.
Ganz Österreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News