Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
Feuerwehrauto Shanghai (Bild: ORF)
FEUERWEHR
Zweiköpfiges Feuerwehrauto für Schanghai
Die Firma Empl im Zillertal hat speziell für die Berufsfeuerwehr Schanghai ein zweiköpfiges Feuerwehrauto entwickelt. Das Auto mit einer Fahrerkabine vorne und einer hinten wird in den Tunnelsystemen in Schanghai eingesetzt.
Zehn Meter langes Spezialfahrzeug
Das bisher einzigartige Tunnellöschfahrzeug mit den beiden Fahrerkabinen ist durchaus gewöhnungsbedürftig. Das rund zehn Meter lange Löschfahrzeug ist eine Spezialanfertigung der Zillertaler Firma Empl für die Berufsfeuerwehr in Schanghai. So kann die Feuerwehr in Tunnels schnell den Rückzug antreten, ohne umdrehen zu müssen.
Feuerwehrauto Shanghai (Bild: ORF)
Bis zu 110 km/h in Hauptrichtung
Das zweiköpfige Feuerwehrauto mit 330 PS kann in der Hauptrichtung bis zu 110 km/h schnell fahren, in der Notfahrrichtung sind immerhin noch 90 km/h erreichbar.
Das Fahrzeug und die Reifen sind vor Hitze und Flammen geschützt.
Spezielle Schutzvorrichtungen
Für die Spezialeinsätze in den Schanghaier Tunnels gibt es spezielle Schutzvorrichtungen, der Feuerwehrwagen kann sich durch einen Sprühwasserschirm absichern, auch das ganze Fahrzeug und die Reifen sind durch ein Düsensystem vor Hitze und Flammen geschützt.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Mittlerweile zweites Auto bestellt
Ausgeliefert wird das Auto in der kommenden Woche. Vor kurzem orderte Shanghai ein zweites derartiges Spezialfahrzeug.
Ganz Österreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News