Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
Bild: Schemenlaufen Imst
KULTUR
Imster Fasnacht ist UNESCO-Kulturerbe
Was haben die Spanische Hofreitschule in Wien und die Fasnachtler aus Imst gemeinsam? Beide wurden am Donnerstag zum nationalen UNESCO-Kulturerbe ernannt. Insgesamt 18 Bewerber hat ein Fachbeirat dazu auserwählt.
Immaterielles Kulturgut
Die Imster Fasnacht darf sich nun Österreichs immaterielles UNESCO-Kulturerbe nennen. Ulli Gstrein, der Obmann des Imster Schemenlaufens ist stolz auf diese Auszeichnung: "Die Anerkennung ist für uns unbeschreiblich. Auch deswegen, weil es für die Juroren unumstritten war, dass das Schemenlaufen dazugehört.“

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Für die internationale Liste nominiert
Der Imster Fasnacht wurde noch eine weitere Ehre zuteil: Österreich wird nur drei der 18 nationalen Kulturgüter zum weltweiten "Kulturerbe der Menschheit" anmelden: die Spanische Hofreitschule, die Falknerei und das Schemenlaufen in Imst.
Ganz Österreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News