Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
K.o.-Tropfen (Bild: ORF)
CHRONIK
Brite mit einem Liter K.-o.-Tropfen geschnappt
In Mayrhofen ist der Polizei ein mutmaßlicher Drogendealer ins Netz gegangen. Der 31-jährige Brite ist den Beamten bei einer Routinekontrolle aufgefallen. Bei der Durchsuchung stellten sie fast einen Liter "liquid Ecstasy" sicher.
Snowbombing: Partystimmung in Mayrhofen
In Mayrhofen herrscht in dieser Woche Partystimmung. Das sogenannte "Snowbombing" lockt mehr als 6.000 junge britische Ski- und Snowboarder ins Zillertal.
Mann bei einer Routinekontrolle aufgefallen.
Verschiedenste Drogen im Zimmer entdeckt
Ein 31-jähriger Brite dürfte sich dabei ein gutes Geschäft mit Drogen versprochen haben. Bei einer Routinekontrolle ist der Mann den Beamten aufgefallen. Bei einer genauen Durchsuchung seines Wagens und des Hotelzimmers, bei der auch ein Suchtgiftspürhund eingesetzt wurde, stießen die Beamten auf Kokain, Haschisch und fast einen Liter "liquid Ecstasy".
Polizei stuft den Fund als äußerst bedenklich ein.
Außergewöhnliche Menge
"Liquid Ecstasy" in dieser Menge wurde bisher noch nie in Tirol aufgefunden, heißt es von Seiten der Kriminalpolizei. Sie stuft den Fund als äußerst bedenklich ein. Ein Liter K.-o.-Tropfen wären an die 300 Dosen, sagt Gerichtsmediziner Walter Rabl. Der Wert der Flache gehe in die Tausende Euro. Die Drogen wurden beschlagnahmt, der Brite wurde auf freiem Fuß angezeigt.
Farb- und geschmacklos
Der Missbrauch von "Liquid Ecstasy" nimmt stetig zu. Sind die K.-o.-Tropfen im Glas, schmeckt und riecht man die Gefahr nicht. Der Konsum kann schwere Schäden hervorrufen und zum Tod führen.
Ganz Österreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News