Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
Hirlanda Micheler (Bild: ORF)
OSTTIROL
Die "Rote Landa" ist nicht mehr
Eine der schillerndsten Persönlichkeiten Osttirols, Hirlanda Micheler, ist tot. Die "rote Landa", wie sie respektvoll genannt wurde, war eine Freundin Bruno Kreiskys, und die erste rote Gemeinderätin im schwarzen Obertilliach.
Micheler war eine streitbare Sozialdemokratin
Hirlanda Micheler ist am Dienstagabend in Lienz verstorben. Sie war 86 Jahre alt. Zu Bekanntheit über die Osttiroler Grenzen hinaus, kam sie, als sie der SPÖ beitrat, und 1974 mit einer reinen Frauenliste bei der Gemeinderatswahl im tiefschwarzen Obertilliach antrat.

Als Gemeinderätin, -sie gehörte dem Gemeinderat von 1980 bis 1992 an-, lernten die Männer ihr Durchsetzungsvermögen gut kennen. Hier eine Kostprobe aus dem ORF-Tirol-Archiv:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Hirlanda verstand sich nicht als Emanze
Hirlanda Micheler war Mutter von elf Kindern, arbeitete schon als junges Mädchen schwer am Hof, und hatte dennoch Zeit, sich Gedanken über gesellschaftliche Strukturen, über Politik zu machen. Als SPÖ-Gemeinderätin musste sie sogar einmal in Gefängnis, weil sie ihre Forderungen an die Kirchentür nagelte.

"Dem Bürgermeister stellte sie ihre Kinder ins Büro, um ihn zu fragen, wie sie denn ohne Kinderbetreuung arbeiten sollte", erinnert sich die SPÖ-Frauenvorsitzende Gisela Wurm.

Dennoch verstand sich Hirlanda Micheler nicht als Emanze, sondern in erster Linie als Mensch, dem die gleichen Rechte zustehen, wie Männern:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Persönliche Zeilen von Bruno Kreisky (Bild: ORF)
"Weiter mit dem österreichischen Weg", schrieb Bruno Kreisky an Hirlanda Micheler in Osttirol.
Sie war Freundin von Bruno Kreisky
Die rote Landa, -ein Name, den sie sich übrigens selbst gab-, war mit vielen Politikern im ständigen Kontakt, so etwa mit Bruno Kreisky, ihrem Parteifreund.

Die SPÖ-Frauenvorsitzende Gisela Wurm sagt: "Für uns Frauen war und ist die rote Landa ein herausragendes Beispiel für Unbeugsamkeit und ein großes Vorbild für den Mut, den Frauen aufbringen müssen, wenn sie etwas verändern wollen."

Hirlanda Micheler wird am Freitagnachmittag in Obertilliach begraben.

Brita Bauer, ORF Tirol
Ganz Österreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News