Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
Herbert Marschitz (Bild: ORF)
KUFSTEIN
Enttäuschter Marschitz verlässt die ÖVP
Der frühere langjährige Bürgermeister von Kufstein, Herbert Marschitz, ist überraschend aus der ÖVP ausgetreten. Im Rückblick zeigt er sich enttäuscht über die früheren politischen Mitstreiter und spricht von persönlichen Angriffen.
Marschitz: "Alles wird kaputt gemacht"
In einem E-Mail an Landesgeschäftsführer Hannes Rauch, dieser ist auch neuer ÖVP-Chef in der Stadt Kufstein, kritisiert Marschitz seine früheren politischen Mitstreiter scharf und beklagt mangelnde Unterstützung und persönliche Angriffe gegen ihn und seine Familie.

Im Gespräch mit Radio Tirol sagt Marschitz, die Kufsteiner Volkspartei habe gemeinsam mit ihm in den letzten 18 Jahren eine hervorragende Arbeit abgeliefert. "Seit einem Jahr wird alles systematisch kaputt gemacht. Es wird mein Name kaputt gemacht, es wird meine Person kaputt gemacht, meine Familienmitglieder. Das ist in dieser Form nicht zu tolerieren und das ist der Grund, warum ich mich aus der Partei verabschiedet habe."
Bürgermeisterwahl verloren
Marschitz hatte bei der heurigen Bürgermeister-Stichwahl nur 36 Prozent der Stimmen erreicht und musste den Bürgermeistersessel räumen.
Toni Rieder fühlt sich nicht betroffen
Nicht betroffen davon fühlt sich, auf Anfrage von ORF-Tirol, Toni Rieder. Der Kufsteiner Unternehmer war 20 Jahre lang ÖVP-Stadtchef. Er räumt zwar ein, dass es zwischen ihm und Herbert Marschitz Differenzen in Sachen Gemeinderatsliste der Partei gegeben habe. Den Parteiaustritt des Langzeit-Bürgermeisters verstehe er aber nicht.
Johannes Rauch (Bild: ORF) Hannes Rauch: Entscheidung ist zu akzeptieren
Hannes Rauch, der neue Kufsteiner Stadtparteichef, sagt zur Entscheidung von Marschitz, diese Entscheidung sei eine höchstpersönliche Entscheidung von Herbert Marschitz, die er als Stadtparteiobmann zu akzeptieren habe. "Herbert Marschitz war 18 Jahre lang sehr erfolgreicher Bürgermeister in Kufstein, aber diese Entscheidung kann nur akzeptiert werden und da gibt es weiter nichts zu kommentieren."

Im Kufsteiner Gemeinderat hat die ÖVP seit der heurigen Wahl nur mehr sieben von 21 Mandaten, vorher waren es neun. Bürgermeister ist jetzt Martin Krumschnabel von den Parteifreien.
Ganz Österreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News