Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
Staatsanwalt (Bild: APA/Roland Schlager)
WIRTSCHAFT
Kneissl-Gläubigerin: Ermittlungen eingestellt
Die Innsbrucker Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen gegen das Wiener Modeunternehmen Susan Strasser eingestellt. Kneissl-Geschäftsführer Andreas Gebauer hatte den Vorwurf des Prozessbetruges erhoben.
Sachen sind im Besitz von Kneissl
Nach der Exekution gegen die Kneissl Star Lounge in Innsbruck am 9. Dezember des vergangenen Jahres hatte Gebauer den Vorwurf erhoben, die Exekution sei wider besseres Wissen durchgeführt worden.

"Die Ermittlungen sind eingestellt, da die Beschuldigten davon ausgehen konnten, dass die gepfändeten Sachen im Besitz der Kneissl Tirol GmbH seien", sagte der Sprecher der Innsbrucker Staatsanwaltschaft, Hansjörg Mayr, der APA.

Susan Strasser-Investor Thomas Lang zeigte sich über die Einstellung des Verfahrens erfreut. Hinsichtlich des laufenden Insolvenzverfahrens von Kneissl arbeite die Modefirma derzeit auf "Hochtouren", betonte er gegenüber der APA.
Kneissl-Konkurs
Noch drei Wochen Zeit für die Gläubiger
Die Gläubiger haben noch bis zum 8. April Zeit, ihre Forderungen anzumelden. "Dann wissen wir, wie hoch die Verbindlichkeiten sind", sagte Walter Hintringer, Chef des KSV von 1870 in Innsbruck.

An diesem Tag müssen auch die Gesellschafter der Kneissl Holding bekanntgeben, wie sie sich das weitere Prozedere vorstellen und ob der Wille besteht, das Unternehmen weiterzuführen. "Wenn das der Fall ist, müssen sie einen Sanierungsplan vorlegen", erklärte Hintringer.
Im Februar zum dritten Mal pleite gegangen
Über Kneissl wurde am 8. Februar nach monatelangem Hin und Her der Konkurs eröffnet. Schon 1980 und 2003 war die Firma in die Pleite geschlittert. Der bisherige Mehrheitseigentümer Scheich Mohamed Al Jaber ließ wiederholt Zahlungsfristen für eine längst zugesagte rettende Kapitalerhöhung verstreichen. Er hatte eine Kapitalspritze für 1,2 Mio. Euro in Aussicht gestellt.

Betroffen vom Konkurs sind die Kneissl Holding GmbH, die Kneissl Tirol GmbH sowie die Kneissl Star Lounge GmbH. Weiterbestehen sollen dagegen die Star Lounge Innsbruck GmbH sowie die Kneissl Star Resort AG in Wien.
Ganz Österreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News