Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
Löscharbeiten Burg Klamm (Bild: Löscharbeiten Burg Klamm (Bild: www.ObsteigAktuell.info)
CHRONIK
Großeinsatz für Feuerwehr auf Burg Klamm
Auf der Burg Klamm in Obsteig (Bezirk Imst) ist Dienstagfrüh ein Feuer ausgebrochen. Der Dachstuhl der Burg stand in Vollbrand. Sechs Menschen mussten evakuiert werden. Ein Bewohner erlitt eine Rauchgasvergiftung.
Der Verwalter der Burg weckte die schlafenden Personen.
Lkw-Fahrer meldete Brand bei Polizei
Ein Lkw-Fahrer beobachtete den Brand und meldete ihn der Polizei. Vermutlich annähernd zur gleichen Zeit dürfte der Verwalter der Burg den Brand bemerkt haben. Der Verwalter und seine Frau weckten in der Folge die schlafenden Personen im benachbarten, brennenden Haus.
Schwieriger Einsatz für Feuerwehr
Beim Eintreffen der Feuerwehr sei bereits der halbe Dachstuhl in Brand gestanden, schildert der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Obsteig, Erich Mirth. Da die 800 Jahre alte Burg von drei Seiten von steilen Hängen umgeben ist, war der Einsatz für die Feuerwehren schwierig.
Löscharbeiten Burg Klamm (Bild: www.ObsteigAktuell.info)

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Dachstuhlbrand Burg Klamm (Bild: FF Silz)
Ein Bewohner erlitt Rauchgasvergiftung.
Bewohner konnten sich ins Freie retten
Alle sechs Bewohner der Burg konnten sich ins Freie retten. Eine Person wurde mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Ein Feuerwehrmann verletzte sich bei den Löscharbeiten.
Dachstuhlbrand Burg Klamm (Bild: FF-Silz)
Dachstuhl brannte komplett ab.
Burg wurde durch Brand unbewohnbar
Im Einsatz standen die Feuerwehren Silz, Mötz, Mieming und Obsteig. Derzeit laufen noch Nachlöscharbeiten. Der Dachstuhl wurde komplett zerstört. Die Höhe des Schadens ist derzeit noch unbekannt. Die Burg ist derzeit unbewohnbar. Auslöser war laut Polizei ein elektrotechnischer Defekt in einer Stube.
Ganz Österreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News