Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
Schürzenjäger neu (Bild: Susi Knoll - Sony Music)
KULTUR
Die Schürzenjäger kommen zurück
Die Schürzenjäger feiern im August in Finkenberg im Zillertal ihr Comeback: Die Band mit teilweise neuen Musikern tritt unter ihrem alten Namen wieder auf. 2007 hatten sich die Schürzenjäger von der Bühne verabschiedet.
Peter Steinlechner ist nicht mehr dabei.
Band um Alfred Eberharter Jun.
Die Schürzenjäger treten mit Urgestein Alfred Eberharter Senior in einer neuen Formation wieder auf. Bandleader ist sein gleichnamiger Sohn. Peter Steinlechner ist nicht mehr dabei. "Er hat für sich das Kapitel Schürzenjäger abgeschlossen", sagt Eberharter Junior. Schon vor vielen Jahren sei es Steinlechners Wunsch gewesen, dass die Schützenjäger weitergeführt würden.
Eberharter über das Revival: "Jetzt ist der passende Zeitpunkt gekommen."
"Hey Mann! Band" wird zu Schürzenjägern
Nach dem Ende der Schürzenjäger im Jahr 2007 wollte Eberharter Junior wieder auf der Bühne stehen. Gemeinsam mit seinem Vater und weiteren vier Musikern gründete er die "Hey Mann! Band". Der Name war aus dem Schürzenjäger-Gruß "Hey Mann" hervorgegangen. In dieser Zeit seien immer wieder musikalische Parallelen gezogen worden.

Vor diesem Hintergrund sei deutlich geworden, dass nach vier Jahren die Zeit reif für das Revival der legendären Schürzenjäger sei. "Um die Musik und das Lebensgefühl, für das sie stehen, zu beschreiben, gibt es keinen passenderen Namen als Schürzenjäger", heißt es in einer Aussendung.
Schürzenjäger neu (Bild: Susi Knoll - Sony Music)
Neuer Leadsänger ist Stefan Wilhelm
Stevy ist der neue Sänger
Vieles bei den Schürzenjägern ist neu: Stevy (Stefan Wilhelm) ist der neue Sänger der Gruppe. Sein Vorgänger, Peter Steinlechner, ist begeistert von der Stimme des 28-Jährigen. Stefan sei keine Kopie, sondern ein neues Original, wird versichert.

Die sechsköpfige Band besteht aus Alfred Eberharter sen., Alfred Eberharter jun., Stevy (Stefan Wilhelm), Johannes Hintersteiner, Andreas Marberger, Georg Daviotis.
"Sierra Madre", "Dahoam is dahoam"...
Ursprünglich wurden die "Schützenjäger" als Terzett für heimatverbundene Volksmusik gegründet. Im Lauf der Zeit wurden auch Einflüsse aus Rock, Country, Schlager, Blues, Reggae und Pop aufgenommen. Ihre Popularität weit über Österreich hinaus verdankte die zuletzt fünfköpfige Formation rund um Steinlechner Titeln wie "Glory Halleluja", "Sierra Madre", "Schürzenjägerzeit" oder "Der Jodelautomat".

Die Band - sie wurde zunächst als Zillertaler Schürzenjäger gegründet und später dann in Schürzenjäger umbenannt - heimste zahlreiche Gold- und Platinauszeichnungen ein.
Studioarbeit für neues Album
Die Arbeit an einem neuen Album ist im Laufen. Das Ziel dabei ist es, an die Tradition anzuknüpfen und diese eigenständig weiterzuentwickeln. Im Herbst soll das neue Album dann auf den Markt kommen.
Neuaufnahmen und bekannte Hits
Am 6. August findet in Finkenberg das Comeback-Konzert statt. Es folgt eine Deutschland-Tournee. Für diese Konzerte sei ein Mix aus neuen Aufnahmen und alten, unvergessenen Schürzenjäger-Hits geplant.
Ganz Österreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News