Tirol ORF.at
MI | 11.04.2012
Bild: ORF (bus Strassenbahn Unfall)
hauptbahnhof
Straßenbahn krachte in IVB-Bus
16 teils schwer Verletzte hat am Freitag der Zusammenstoß zwischen einer Straßenbahn und einem Linienbus am Innsbrucker Hauptbahnhof gefordert. Eine falsch gestellte Weiche war wahrscheinlich die Unglücksursache.
Möglicherweise Weiche falsch gestellt
Die Straßenbahn der Linie 3 war unmittelbar vor dem Hauptbahnhof auf dem Südtiroler Platz auf die Geleise der "Stubaier" abgebogen und kam damit dem in Richtung Norden ausfahrenden Bus der IVB-Linie A in die Quere.

Der Busfahrer wurde eingeklemmt und konnte erst durch Einsatz der Bergeschere der Feuerwehr befreit werden. Laut Polizei war der Mann schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.
Großeinsatz
In einem Großeinsatz wurden die Verletzten geborgen, schildert der Einsatzleiter der Feuerwehr, Martin Gegenhuber: "Es gab mehrere leicht bis mittelschwer Verletzte, wobei es den Busfahrer am schwersten erwischt hat. Dieser wurde eingeklemmt und musste von der Berufsfeuerwehr befreit werden."

Die Verletzten wurden von der Rettung in das Landeskrankenhaus gebracht.
Bild: APA (Bus Strassenbahn Unfall Innsbruck)
Bild: ORF (bus Strassenbahn Unfall)
Bild: APA (Bus Strassenbahn Unfall Innsbruck)
Bild: APA (Bus Strassenbahn Unfall Innsbruck)
Südtiroler Platz gesperrt
IVB-Chef Martin Baltes kann bis jetzt keine Informationen über den genauen Unfallhergang nennen. Nach Auswertung des Datenschreibers werde man Genaueres wissen.

Es war offenbar eine falsch gestellte Weiche, die den folgenschweren Unfall ausgelöst hat. Die beiden Fahrzeuge waren ineinander verkeilt und mussten mit Spezialgeräten geborgen werden. In der Innenstadt kam es während der Aufräumarbeiten zu Verkehrsbehinderungen.
Bild: APA (Bus Strassenbahn Unfall Innsbruck)
Ganz Österreich
Tirol News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News